Löbliche Schützengesellschaft 1816 e.V.

Willkommen auf der Homepage der Schützengesellschaft Kandern.

Liebe Kameradinnen und Kameraden,
per Corona-Verordnung ab 2. November 2020 müssen wir die SG-Kandern erneut schließen. Die Schließung ist derzeit bis zum 02.12.2020 angesetzt. Sollten sich Änderungen ergeben, könnte Ihr diese hier nachlesen!

Gut Schuss und alle Pfeile ins Gold!
OSM – Daniel Hipp

ACHTUNG: Aufgrund der Corona-Verordnung ab 2. November 2020, haben wir die Generalversammlung für den 07.11.2020 wieder abgesagt!

>> Die unten stehenden Informationen gelten wieder ab dem 02.12.2020! <<

Auflagen für die Wiederaufnahme des Sportbetriebs

(gemäß der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg)

Die Wiederaufnahme des Trainings ist bis voraussichtlich dem 30.06.2020 nur für Mitglieder möglich.

1. Grundvoraussetzungen

Jede Schützin und jeder Schütze, muss zwingend sämtliche Sportgeräte und Ausrüstung selbst mitbringen. Eine gemeinsame Nutzung von vereinseigenen Sportgeräten ist nicht zulässig. Verbrauchsmaterialen werden einmalig an die Mitglieder ausgegeben und sind zukünftig ebenfalls mitzubringen. Nur durch diese Maßnahme lassen sich Kreuzkontaminationen vermeiden! Weiterhin werden keine Getränke ausgegeben, der Wirtschaftsraum bleibt geschlossen!

2. Terminvereinbarung

Aufgrund limitierter Trainingsfläche und einzuhaltender Abstandsregeln, ist mit dem Schießleiter ein Trainingstermin zu vereinbaren. Bitte wenden Sie sich an den Schießleiter, oder schicken Sie ein Email an vorstand@sg-kandern.de

3. Wartebereich

Erscheinen Sie pünktlich zu Ihrem Trainingstermin und begeben Sie sich zu dem Wartebereich.

Gewehr: unterer Parkplatz  |  Pistole: oberer Parkplatz

Luftdruck: unter dem Vordach  |  Bogen: Zauntor vor dem Bogenstand

Der Schießleiter wird Sie am Wartebereich abholen!

4. Laufwege, Trainingsvorbereitung und Abstandsregeln

Im gesamten Vereinsheim und ausnahmslos auf jedem Schießstand, ist ein Mund- und Nasenschutz zu tragen! Mit beginn des Trainingsschießen, kann der Mund- und Nasenschutz abgenommen werden. Für Scheibenwechsel oder Pfeil holen, ist der Mund- und Nasenschutz wieder aufzusetzen.

Während den gesamten Trainingseinheiten muss ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen durchgängig eingehalten werden. Ein direkter körperlicher Kontakt ist untersagt.

5. Desinfektion von Oberflächen

Die jeweiligen Schützenstände, müssen nach der Benutzung sorgfältig gereinigt und desinfiziert werden. Hierzu gehören alle Auflagen, Tische, Spektive, o.ä. sowie alle Türdrücker der Laufwege.

6. Umkleiden und Toilettennutzung

Die Sportlerinnen und Sportler müssen sich bereits außerhalb der Sportanlage umziehen. Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten, dürfen die Toiletten nur einzeln genutzt werden.

7. Hygieneregeln

Vor dem Betreten des Schießstandes, sowie bei Verlassen des Schießstandes, ist Handdesinfektionsmittel zu benutzen!

8. Kontakte außerhalb der Trainingszeiten

Kontakte außerhalb der Trainingszeiten sind auf ein Mindestmaß zu beschränken. Ansammlungen im Eingangsbereich sind untersagt. Die Einhaltung eines Sicherheitsabstands von mindestens 1,5 Metern ist zu gewährleisten.

9. Dokumentation der Teilnehmer

Die Namen, Beginn und Ende des Trainings sowie die Telefonnummer aller Personen sowie der Name des Schießleiters sind zu dokumentieren. Die Daten müssen dem Betreiber vollständig und zutreffend zur Verfügung stehen. Die Daten sind nach 4 Wochen der Erhebung zu löschen.

10. Ausschluss vom Trainingsbetrieb

Von der Teilnahme am Trainingsbetrieb ausgeschlossen sind Personen, die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder die Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen.

———–

Stand: 02.11.2020